Forschungsdatenmanagement in DFG-Anträgen - was Forschungsförderer erwarten (FDM II-modular)

Online Format

Kontakt

Name

Jannik Roman Braß

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 94413

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Theresa Schlang

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 91903

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Thema:
Forschungsdatenmanagement, Forschungsförderung, Universitätsbibliothek
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Innovations- und Forschungsfähigkeit fördern
Format:
Online
Angebot von:
FDM-Team
Kooperation:
Universitätsbibliothek; Abteilung 4.2 – Drittmittelmanagement; IT-Center
Teilnahmegebühr:
Entgeltfrei

Erläuterung

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist der größte nationale Forschungsförderer und setzt Maßstäbe für die Gestaltung der Wissenschaft in Deutschland. Die in 2022 aktualisierten Förderrichtlinien signalisieren, dass das Forschungsdatenmanagement (FDM) bereits in der Antragsphase auch bei Einzelprojekten an Bedeutung gewinnt. In diesem FDM II-Modul adressieren wir die Erwartungen der DFG bezüglich des FDMs und was Sie bereits in der Antragsphase berücksichtigen und angeben sollten, um einen erfolgreichen DFG-Antrag zur Sachbeihilfe stellen zu können.

Die Veranstaltung ist Teil einer Serie von Vertiefungsmodulen zum Forschungsdatenmanagement (FDM II – modular), die regelmäßig im Monatsrhythmus angeboten werden. Die Module stehen gleichwertig nebeneinander und können unabhängig voneinander besucht werden. Die Grundlagen zum FDM und welche Infrastruktur-Angebote der RWTH Aachen University Sie dabei unterstützen finden Sie im Moodle-Kurs „Überblick zum Management von Forschungsdaten (FDM I – online)

Ziel

Sie kennen die Erwartungen der DFG, um Ihre individuellen Texte zum Umgang mit Forschungsdaten antragsgerecht formulieren zu können.

Methoden

Erfahrungsaustausch und Vortrag

Inhalt

Um in dem interaktiven Hands-on Workshop ausreichend Zeit für den Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen zu haben sowie ein Feedback aus den Perspektiven der Forschungsförderung und des FDM-Teams zu bekommen, stellen wir Ihnen Informationen in einem Moodle-Begleitraum zusammen. So können Sie sich schon vorab (stichwortartig) mit den Inhalten der DFG Checkliste für ein geplantes Antragsvorhaben oder ein laufendes Forschungsprojekt auseinandersetzen.

Vorbereitung in RWTHmoodle:

  • Vorlagen und Verortung von FDM im DFG-Antrag

  • DFG Checkliste

  • (stichwortartiger) Entwurf individueller Textbausteine

Der Online-Workshop beinhaltet einen Informations-Teil und eine interaktive Hands-on-Session.

Informationsteil:

  • Förderstruktur DFG

  • Antragsprozess DFG-Sachbeihilfe

  • Neue Lebenslaufvorlage mit Eingabemöglichkeit für Daten-und Softwareprodukte

  • Kosten FDM, Projektmittel und Grundausstattung

  • Wegweiser zur Unterstützung im Antragsprozess an der RWTH

Hands-on-Session:

  • Diskussion und Feedback zur Darstellung des FDMs im Antrag

Voraussetzung

Inhalte des Kurses „Überblick zum Management von Forschungsdaten (FDM I-online)“ oder „Research Data Management - an Overview (RDM I - online)

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme an online-Workshops:
PC/Laptop, Mikrofon, Lautsprecher, stabiles Internet & optional Kamera

Zielgruppen

Doktorandinnen und Doktoranden, die in der Doctoral Academy registriert sind sowie
Postdocs, der akademische Mittelbau, Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren

Termine

Nummer:2023-ALE-144
Datum:22.02.2023
10:00 - 12:00
Kursleitung:Florian Claus, Dr. phil. Jutta Sauer, Dr. rer. nat. Ute Trautwein-Bruns
Ort:

Den Zugangslink zur o.g. Veranstaltung finden Sie spätestens 3 Tage vor dem Startdatum in Ihrem Teilnahmeportal unter dem Reiter "Dokumente".

Plätze:6 bis 30
Kooperation:Universitätsbibliothek; Abteilung 4.2 – Drittmittelmanagement; IT-Center
Anmeldung:RWTH-SingleSignOn
Externe Anmeldung