HABM wird EUIOP und lobt Design Award aus

 

Das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM) in Alicante wird gemäß den neuen EU-Rechtsvorschriften ab dem 23. März 2016 in das "Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO)" umbenannt. Gemeinschaftsmarken heißen ab jetzt „Unionsmarken“. Weitere Änderungen betreffen auch die Gebühren, was unter anderem eine allgemeine Senkung der Gebührenbeträge bedeutet, insbesondere bei den Gebühren für die Verlängerung von Marken. Die vollständige Änderungsverordnung kann unter der Unionsmarkenverordnung nachgelesen werden.

Das HABM ist die größte dezentrale Agentur der EU. Von  seinem  Sitz  im  spanischen  Alicante aus hat das HABM seit 1996 mehr als 1,3 Millionen Gemeinschaftsmarkenanmeldungen in 23 EU-Amtssprachen aus nahezu jedem Land und jeder Region der Welt bearbeitet.

Erstmalig lobt das HABM nun die "DesignEuropa Awards" aus. Prämiert werden hierbei besondere Leistungen von Inhabern eingetragener Gemeinschaftsgeschmacksmuster. Bewerben können sich kleinere wie größere Unternehmen und Einzelpersonen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Juli 2016. Weitere Infos finden Sie unter DesignEuropa Awards.